Seiteninhalt

Umtausch in den EU-Kartenführerschein (Pflichtumtausch)


Wir appellieren nur dann den Umtauschantrag zu stellen, wenn man vom nächsten Fristablauf betroffen ist (derzeit Jahrgänge 1959 – 1964). Die Erfahrung zeigt, dass sich die Bearbeitungszeiten ansonsten deutlich verlängern. Der BürgerService im Landratsamt optimiert laufend seine Abläufe um die Bearbeitungszeiten zu reduzieren. Seit kurzem bieten wir daher ausschließlich noch den Service des sog. Direktversands an. Den Führerschein erhalten Sie dann direkt zu sich nach Hause gesandt. Dadurch bieten wir Ihnen einen tollen Service und reduzieren gleichzeitig den Verwaltungsaufwand.

Dies setzt voraus, dass Sie den Antrag im BürgerService des Landratsamts abgeben. Dabei wird auf Ihrem Papier-Führerschein eine Befristung eingestempelt  bis zu deren Ablauf Sie garantiert, sofern Sie
- die Gebühr bezahlt und
- die notwendigen Unterlagen vorgelegt haben,

Ihren Scheckkartenführerschein erhalten.

Alternativ dazu können Sie sich auch über unsere Homepage www.lk-starnberg.de informieren und uns den
- unterschriebenen Antrag auf Umtausch in einen EU-Kartenführerschein mit dem Informationsblatt und Einverständniserklärung zum Führerscheindirektversand,
- biometrischem Foto auf dem Kontrollblatt für Bild und Unterschrift sowie
- Ihren Papierführerschein im Original (den Sie postwendend, mit Befristungsstempel versehen, zurück bekommen)

zu senden.

Alle Führerscheine, die vor dem 19.01.2013 ausgestellt wurden, müssen in den neuen, befristeten EU-Kartenführerschein getauscht werden. 

Die Gültigkeitsdauer der neu ausgestellten Führerscheine, wird auf 15 Jahre befristet. Befristet wird aber nicht die Fahrerlaubnis als solche, sondern lediglich das Führerscheindokument.
Die Ausstellung eines neuen Führerscheins und dessen Verlängerung wird nicht von Eignungsüberprüfungen gesundheitlicher oder sonstiger Art abhängig gemacht. 

Dieser Umtausch muss bis zum 19.01.2033 abgeschlossen sein.
Aufgrund der hohen Menge an umzutauschenden Führerscheinen erfolgt dies gestaffelt.

Bis wann muss ich meinen unbefristeten Führerschein umtauschen?


Hinweis Führerschein-Pflichtumtausch  

Wichtiger Hinweis:

Aktuell sind NUR Fahrerlaubnisinhaber der Geburtsjahrgänge 1959 bis 1964 aufgerufen, ihre Papierführerscheine umzutauschen!



Bei Papierführerscheinen (rosa und grau) ist das Geburtsjahr des Fahrerlaubnis-Inhabers ausschlaggebend:

Geburtsjahr:Umtausch bis:
vor 1953 19.01.2033
1953 - 1958 19.01.2022
1959 - 1964 19.01.2023
1965 - 1970 19.01.2024
1971 oder später 19.01.2025


Bei unbefristeten Kartenführerscheinen gilt das Ausstellungsjahr des Führerscheins (*):

Ausstellungsjahr:Umtausch bis:
1999 - 2001 19.01.2026
2002 - 2004 19.01.2027
2005 - 2007 19.01.2028
2008 19.01.2029
2009 19.01.2030
2010 19.01.2031
2011 19.01.2032
2012 - 18.01.2013 19.01.2033

(*) Fahrerlaubnisinhaber, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein bis zum 19. Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr des Führerscheins.


Welche Klassen erhalte ich beim Umtausch in den befristeten Kartenführerschein?

Beim Umtausch in den Kartenführerschein erhalten Sie die gleichen Berechtigungen, die Sie bereits besitzen.

Falls Sie im Besitz der Klasse 3 sind erhalten Sie die Fahrerlaubnisklassen C1 (7.5 to) und C1E (7,5 to mit Anhänger bis 12 to). Mit dem 50. Lebensjahr ist die Fahrerlaubnisklasse CE79 (erweiterte Hänger Berechtigung auf 18,75 to) abgelaufen. Diese können Sie bis zu 3 Jahre nach Ablauf verlängern. Die Fahrerlaubnisklasse T erhalten nur Personen, die in der Land- oder Forstwirtschaft arbeiten.

Eine Übersicht der neuen Fahrerlaubnisklassen finden Sie unter folgendem Link:

§ 6 FeV - Einzelnorm (gesetze-im-internet.de)

Die Liste der Schlüsselzahl ist unter Anlage 9 FeV - Einzelnorm (gesetze-im-internet.de) abrufbar.

Welche Unterlagen werden für den Umtausch benötigt?

  • Kopie Ihres Personalausweises oder Reisepasses
  • Kopie Ihres Führerscheins
  • Ein biometrisches Passbild
  • Bild-und Unterschriftenblatt
  • Aufgrund des Führerscheindirektversand werden Informationsblatt und Einverständniserklärung benötigt.

Sie haben 2 Möglichkeiten beim Pflichtumtausch des Führerscheines im Wege des Direktversandes:

  1. Führerschein im Original an das Landratsamt versenden.
    Bitte beachten Sie, dass wir für die vollständige Bearbeitung Ihren Papierführerschein oder den EU-Kartenführerschein im Original benötigen um diesen zu befristen. Sie erhalten Ihren befristeten Führerschein postwendend zurück. Sie bekommen nach der Antragsstellung eine Bestätigung per E-Mail. Diese können Sie als Nachweis der Antragsstellung im Inland nutzen.


    oder

  2. Persönliches Erscheinen im Landratsamt
    Sie können Ihren Papierführerschein oder den EU-Kartenführerschein auch persönlich im LRA Starnberg befristen lassen. Bitte beachten Sie, dass Sie dafür einen Termin benötigen. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Ihr neuer Führerschein wird Ihnen dann per Einschreiben von der Bundesdruckerei in Berlin zugesandt.

Falls Sie die Klasse 2 besitzen und die Fahrerlaubnisklasse C und CE (LKW) erhalten möchten oder die Fahrerlaubnisklasse CE79 (=erweiterte Hängerberechtigung auf 18,75 to) verlängern möchten werden außerdem eine ärztliche und eine augenärztliche Untersuchung benötigt. Falls Sie die Fahrerlaubnisklasse T beantragen möchten benötigen wir außerdem den Bescheid der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft.

Sie können unsere Bearbeitungszeit verkürzen, indem Sie eine aktuelle „Karteikartenabschrift“ (nicht notwendig, wenn der Originalführerschein vom Landratsamt Starnberg ausgestellt wurde) einreichen. Sie erhalten diese bei der Behörde, welche den letzten Führerschein ausgestellt hatte. Liegt dem Antrag keine Karteikartenabschrift bei, werden wir diese (kostenfrei) bei der ausstellenden Behörde anfordern.

Wo kann ich die Antragsunterlagen abgeben?

Bitte geben Sie den Antrag mit biometrischem Foto  im BürgerService des Landratsamtes Starnberg ab.

Alternativ dazu können Sie sich auch über unsere Homepage www.lk-starnberg.de informieren und uns den
- unterschriebenen Antrag auf Umtausch in einen EU-Kartenführerschein mit dem Informationsblatt und Einverständniserklärung zum Führerscheindirektversand,
- biometrischem Foto auf dem Kontrollblatt für Bild und Unterschrift sowie
- Ihren Papierführerschein im Original (den Sie postwendend, mit Befristungsstempel versehen, zurück bekommen)

zu senden.

Was kostet der Umtausch in den Kartenführerschein?

Der Umtausch von einem Papierführerschein in den Kartenführerschein kostet 30,30 €. Der Umtausch von einem unbefristeten Kartenführerschein in einen befristeten Führerschein kostet 36,00 €. 

Sie erhalten bei Bearbeitung des Antrags eine Kostenrechnung per Post.

Wie erhalte ich meinen neuen Führerschein?

Sie erhalten den Führerschein im Wege des Direktversandes direkt nach Hause geschickt.


Zuständige Stelle

BürgerService
Fachbereich 10

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

08151 148-77148
08151 148-11160
buergerservice@LRA-Starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/10

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten im Fachbereich BürgerService:


Mo., Di., Do. 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mi. 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Fr. 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Zugang ins Landratsamt nur mit Terminbestätigung!
Bitte bringen Sie die ausgedruckte oder digitale Terminbestätigung mit.
Zu allen persönlichen Terminen empfehlen wir eine Maske zu tragen und ausreichend Abstand zu halten.

Kontaktdaten
 unserer Fachbereiche und Ansprechpartner

Elektronische Kontaktaufnahme:

Kontaktformular


Wie bekomme ich eine KFZ-Zulassung / einen Führerschein?

Online-Terminvereinbarung



Online Zulassungsbehörde

Folgende Dienstleistungen können Sie online mit einfacher Anmeldung (ohne neuen Personalausweis) erledigen:

  • Fahrzeug zulassen
  • Fahrzeug abmelden


Führerschein Online

Mit diesem Service können Sie bequem von zu Hause aus alle gängigen Führerscheinanträge beantragen, ohne Ihre Führerscheinstelle aufsuchen zu müssen.


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche und eingeschränkte Öffnungszeiten