Hilfsnavigation

E-STArt Steckdose

Bundesprogramm:
private Ladeinfrastruktur, BMVI/KfW


Zugang zum Landratsamt nur nach Terminvereinbarung und mit besonders dringlichen Anliegen 

Vor Kurzem wurde aufgrund der Corona-Pandemie erneut der Katastrophenfall für Bayern ausgerufen. Zum Schutz der Mitarbeiter, der Besucher und zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes, wird das Landratsamt Starnberg ab sofort nur noch Termine für besonders dringliche Anliegen vergeben, die eine persönliche Vorsprache erfordern.
Bitte bringen Sie einen Nachweis zur Terminvereinbarung mit und zeigen diesen an der Information am Haupteingang des Landratsamtes vor.
Bitte beachten Sie auch, dass Begleitpersonen kein Zutritt zum Gebäude gewährt werden kann und der Zutritt weiterhin nur mit Mund-Nasen-Bedeckung möglich ist.
Terminvereinbarungen sind per Telefon oder E-Mail möglich. Ansprechpartner und Fachbereiche.

Erstmals wird von der KfW auch der Kauf und die Errichtung/Installation privater Ladestationen inklusive des elektrischen Anschlusses für Elektroautos gefördert. Jede Privatperson, Wohnungseigentümergemeinschaft, Wohnungsgenossenschaft und jedes Wohnungsunternehmen sowie Bauträger können bei Errichtung einer Ladestation für Elektroautos im nicht öffentlich zugänglichen Bereich von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden ab 24. November über das Zuschussportal der KfW diesen Antrag stellen. Pro Ladepunkt beträgt die Förderung pauschal 900 Euro.

 

Weitere Informationen zur Förderung und zum Antragsverfahren erhalten Sie hier.


Ansprechpartnerin

Frau  Susanne Münster
Stabsfunktion 1.8 Verkehrsmanagement
Verkehrsmanagerin
Strandbadstraße 2
82319 Starnberg
Telefon: 08151 148-325
Fax: 08151 148-11 325
E-Mail: verkehrsmanagement@LRA-starnberg.de
Raum: 293
Ins Adressbuch exportieren