Seiteninhalt

Ehrenamtliche/r Mitarbeiter/in in der Naturschutzwacht gesucht


Die untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Starnberg möchte zukünftig die bestehende Naturschutzwacht erweitern und sucht deshalb weitere geeignete ehrenamtliche Mitarbeiter(innen). Der Arbeitsanfall beträgt in der Regel bis zu 25 Stunden pro Monat und wird mit einer ehrenamtlichen Aufwandsentschädigung von 9,.- €/Std. vergütet. 

Funktion der Naturschutzwacht

Die Mitglieder der Naturschutzwacht unterstützen die untere Naturschutzbehörde. Sie sind während der Ausübung ihres Dienstes Angehörige der unteren Naturschutzbehörde im Außendienst und dürfen Amtshandlungen in deren Gebiet vornehmen. Die Naturschutzwacht ist eine wertvolle Hilfe für die Naturschutzbehörden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Insbesondere soll sie als personelle Verstärkung in der Natur das Verhältnis der Behörde zu den Bürgerinnen und Bürgern mitgestalten.

Die Aufgaben der Naturschutzwacht

  • Aufklärung, Beratung und Information vor Ort
  • Vermittlung von allgemeinen Kenntnissen und Zusammenhängen in der Natur
  • Verständnis für die Anforderungen des Naturschutzes und der Landschaftspflege wecken
  • Überwachung der Einhaltung der bestehenden Rechtsvorschriften
  • Unterstützung bei der Verfolgung von Verstößen
  • Meldung von Veränderungen in der Natur
  • Verhinderung von Beeinträchtigungen und Zerstörungen von Natur und Landschaft
  • Mitwirkung bei der Betreuung von Schutzgebieten und Biotopen
  • Mitwirkung bei Artenschutzmaßnahmen
  • Kontrolle von Naturschutzauflagen

Folgende Voraussetzungen sollten erfüllt sein:
Voraussetzung zur Wahrnehmung dieser Tätigkeit sind Grundkenntnisse des Naturschutzes und der Landespflege sowie die Bereitschaft, diese zu vertiefen. Die Angehörigen der Naturschutzwacht sollen ihren Wohnsitz im Landkreis Starnberg haben und mit den örtlichen Verhältnissen gut vertraut sein.

Wir erwarten ein verbindliches und freundliches Auftreten, Konfliktfähigkeit, selbstständiges Arbeiten, Eigeninitiative sowie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. 

Weitere Voraussetzung für diese Tätigkeit ist die Teilnahme an der jeweils einwöchigen Naturschutzwacht-Ausbildung Teil 1 und Teil 2 der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landespflege in Laufen/Oberbayern, die mit einer Abschlussprüfung endet. Die Kosten der Fortbildung werden vom Landratsamt Starnberg übernommen.

Für Interessierte besteht die Möglichkeit sich im Rahmen der Naturschutzwächtertätigkeit zum Biberberater, Hornissenberater etc. ausbilden zu lassen und sich in diesen Tätigkeitsfeldern zu engagieren. Die Kosten dieser Fortbildungen übernimmt ebenfalls das Landratsamt Starnberg.

Das Landratsamt Starnberg - untere Naturschutzbehörde - bittet bei Interesse um Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 25.10.2021 an folgende Anschrift:

Untere Naturschutzbehörde, Strandbadstr. 2, 82319 Starnberg
E-Mail: naturschutz@LRA-starnberg.de

Für Fragen steht Herr Brandstetter, Tel.-Nr. 08151/148-503 und Frau Huber Tel.-Nr. 08151/148-371 gerne zur Verfügung.

Stefan Frey, Landrat


Zuständige Stelle

Naturschutzrecht und Landschaftspflege
Team 501

Schloßbergstraße 1
82319 Starnberg

08151 148-371
08151 148-473
naturschutz@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/501

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:


Mo., Di., Do. 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mi. 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Fr. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Der BürgerService öffnet abweichend von den o.g. Öffnungszeiten morgens bereits ab 7.00 Uhr.

Bitte beachten Sie, vorab einen Termin zu vereinbaren!
Kontaktdaten unserer Fachbereiche und Ansprechpartner

Elektronische Kontaktaufnahme:

Nutzen Sie bitte unser:
Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche