Seiteninhalt

Klima- und Energieagentur der Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech


Als Kompetenzzentrum mit Dienstleistungsfunktion ist die von den drei Landkreisen Landsberg am Lech, Fürstenfeldbruck und Starnberg gegründete Klima- und Energieagentur konzipiert. Angesichts dramatisch steigender Energiepreise, Klimaziele und einer hohen Nachfrage nach Beratung und strategischer Begleitung kommen viele Aufgaben auf sie zu. Die Starnberger Klimabeauftragte am Landratsamt, Josefine Anderer, wird übergangsweise die Geschäfte des jungen Unternehmens leiten, bis eine Geschäftsführung für die neue Aufgabe gefunden ist. Zum 1.10.2022 schon hat das neue Unternehmen seinen Geschäftsbetrieb aufgenommen. Das Programm der Agentur besteht zunächst aus Angeboten und Online-Veranstaltungen von der Verbraucherzentrale Energieberatung sowie anderer Stellen. Die Geschäftsstelle ist in Türkenfeld im Lkr. Fürstenfeldbruck.

Die Agentur wird zunächst insbesondere die produkt- und anbieterneutrale Beratung für Privathaushalte und Eigenheimbesitzer*innen anbieten, angefangen vom Energiesparen über die Nutzung von Solarenergie und den Umstieg auf fossilfreie Heizungen bis zur E-Mobilität und zu Förderprogrammen. Auch für Kommunen soll die Agentur da sein. Gemeinden und Städte erhalten Unterstützung mit Strategieberatung und Prozessbegleitung bei der Umsetzung der diversen Klimaschutzmaßnahmen. Die Beratung für Unternehmen wird ein späteres Aufgabengebiet der Agentur. Die Bildungsarbeit und Sensibilisierung wird von Anfang an Querschnittsaufgabe der neuen Agentur und umfasst die großen Zukunftsfragen von Ressourcenschutz über Klimakrise und Energiewende bis zur sozial-ökologischen Transformation.

Aktuelles

Mit Leidenschaft und Emotionen:Teamplayerinnen für Klimaschutz und Energiewende

Unter dem Motto „Im Team Energiewende vorantreiben“ finden derzeit Themenwochen des Bayerischen Wirtschaftsministerium noch bis zum 23. Oktober 2022 statt. Die frisch gegründete Klima- und Energieagentur der Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech nutzte den Anlass für eine erste Dienstbesprechung der Klimaschutzmanagerinnen der Landratsämter am neuen Dienstsitz in Türkenfeld.

Tatsächlich ist die Hauptmotivation für den neuen Zusammenschluss die Bündelung der Kräfte aus den drei Landkreisen sowie eine höhere Schlagkraft für Themen von Energieberatung bis Treibhausgasneutralität. Die Klima- und Energie-Agentur soll für die Region als zentrale Anlaufstelle die Themen Energiewende, Klimaschutz, Klimafolgen sowie weitere Nachhaltigkeitsaspekte bearbeiten und fachkompetente Beratung für verschiedenste Zielgruppen in der Region bieten. Jetzt schon werden auf der Webseite der jungen Einrichtung Beratungs-Angebote und Online-Seminare, Informationen für Bürgerinnen und Bürger, aber auch für Kommunen bereitgestellt und aktualisiert: www.klima-agentur.bayern

Passend zum Schwerpunkt der Themenwochen des Wirtschaftsministeriums tauschten sich die Klimaschutzexpertinnen über die verschiedenen Angebote in Sachen Energie- und Umweltbildung aus. Während es im Landkreis Landsberg am Lech mit dem Klimabildungsprojekt KlimaMobiLL (https://www.klimaschutz-landkreislandsberg.de/projekte/bildungsprojekte/) kostenlose Bausteine für Grundschulen und den Vorschulbereich gibt, unterstützt das Landratsamt Starnberg über ein Förderprogramm die Energie- und Klimaschutzbildung an Schulen, Kindertagesstätten und Jugendfreizeiteinrichtungen (www.lk-starnberg.de/umweltbildung). Im Landkreis FFB werden Schulen regelmäßig per Newsletter über landkreisweite Bildungsangebote von ZIEL 21, Agenda 21, ÖPNV und weiteren Akteuren informiert.
Die Klimaschutzmanagerinnen sind überzeugt: Die Neugier für Energie- und Klimathemen wird am besten mit spielerischen Methoden und anhand von Best Practice Beispielen geweckt. „Nur in der Verknüpfung von positiven Emotionen mit Klima-Wissen wird die Umsetzung ins Praktische gelingen“, sagt die kommissarische Geschäftsführerin der Agentur und Klimaschutzmanagerin der Starnberger Kreisbehörde, Josefine Anderer. Mit den genannten und weiteren Bausteinen zur Bildung für nachhaltigen Entwicklung sollen Kinder und Jugendliche selbstwirksam werden. Genau das ist notwendig, damit trotz gegenwärtiger Krisen und Klimanotstand die künftigen Generationen die notwendige Motivation und sowie das Handwerkzeug entwickeln an einer nachhaltigen und klimafreundlichen Zukunft gestaltend mitzuwirken. Somit sind sich die Klimaschutzmanagerin der drei Landkreise einig sich, dass der Bildungsarbeit eine entscheidende Rolle im Klimaschutz zukommt. 
Mehr Informationen zu den Bildungsprojekten und zur Öffentlichkeitsarbeit sowie zu den weiteren zahlreichen Projekten und Angeboten in der Region finden sich auf die jeweiligen Klimaschutz-Webseiten der drei Landkreise.



13.09.2022

Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech gründen gemeinsame Klima- und Energieagentur
Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech gründen gemeinsame Klima- und Energieagentur

Am 12. September haben die drei Landräte Stefan Frey, Thomas Karmasin und Thomas Eichinger den Startschuss ... »  mehr


Service-Angebote

Beratung für Privathaushalte und Eigenheimbesitzer*innen: vom Energiesparen über die energetische Sanierung, die Nutzung von Solarenergie und Umstieg auf fossilfreie Heizungen bis zur E-Mobilität reichen die Themen, Infos über Förderprogramme inklusive. Wir vermitteln den Zugang zu vielen Online-Vorträgen und -Beratungsangebote, oft in Kooperation mit der Verbraucherzentrale-Energieberatung.

Angebote für Kommunen: Kommunen sind bei der Umsetzung der Energiewende und Bekämpfung der Klimakrise wichtige Akteure, das Aufgabenfeld ist komplex und weit. Wir assistieren Gemeinden und Städte mit Strategien und Prozessbegleitung bei der Umsetzung der diversen Klimaschutzmaßnahmen, z. B. auch in Form eines Qualitätsmanagementsystems für kommunalen Klimaschutz. Für die Beratung in Sachen Photovoltaik über Windenergie bis zur Planung von Wärmekonzepten und auch beim kommunalen Energiemanagement werden entsprechende Kompetenzen und Kapazitäten aufgebaut.

Beratung für Unternehmen wird ein späteres Aufgabengebiet der Agentur. Wollen Sie sich engagieren Sie sich für mehr Klimaschutz? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Bildungsarbeit und Sensibilisierung für die großen Zukunftsfragen von Ressourcenschutz über Klimakrise und Energiewende bis zur sozial-ökologischen Transformation richtet sich an alle Altersgruppen und Milieus und wird Querschnittsaufgabe der neuen Agentur.

Aktuelle Termine und Webinare















Informationen zur Gründung

Klima- und Energieagentur

Die Gründung ist abgeschlossen, am 17.11.2022 ist das junge Unternehmen beim Registergericht unter der Nr. HRB 280366 eingetragen worden. Ihren Geschäftsbetrieb hat sie schon am 12. September aufgenommen. An der Geschäftsstelle in Türkenfeld im Lkr. Fürstenfeldbruck bietet jeden Dienstag von 10-12 Uhr Geschäftsführerin Josefine Anderer Antworten auf Ihre Fragen. Im Frühjahr 2023 wird weiteres Personal für Anfragen und Beratung rund um Energie- und Klimaschutzfragen zur Verfügung stehen.

Den Gesellschaftsvertrag können Sie hier einsehen: 12092022_Gesellschaftsvertrag KlEA STaFFeLL Beurkundung
[PDF, 134 kB]

Vorerst bestehen die Angebote aus Online-Formaten, bis das Personal für Präsenz-Angebote und persönliche Beratungen zur Verfügung steht. Wir weisen weiterhin auf die Angebote der Verbraucherzentrale Energieberatung hin, die in den drei Landkreisen mehrere Energiestüzpunkte unterhalten (Gröbenzell, Germering, Landsberg, Starnberg). Unter diesem Link finden Sie den nächstgelegenen Energiestützpunkt: VZ Stützpunkt Auch an den Landratsämtern können Sie sich beraten lassen:

Klimaschutz Lk Fürstenfeldbruck

Klimaschutzangebote Landkreis Landsberg

Starnberg Energieberatung

Das Engagement der Energievereine sowie weiterer ehrenamtlichen Akteure ergänzt das künftige Angebot und ist auch weiterhin willkommen und notwendig. Hier geht es zu den entsprechenden Webseiten:

Verein ZIEL 21 Fürstenfeldbruck

Landsberger Energie-Agentur e. V.

Verein Energiewende Landkreis Starnberg e. V.

gefördert durch Bay. STMWi

Zuständige Stelle

Energie und Klimaschutz
Stabsfunktion 5.1

Strandbadstraße 2
82319 Starnberg

08151 148-77352 (Klimaschutz)
08151 148-77442 (Umweltberatung)
08151 148-11442
klimaschutz@LRA-starnberg.de
umweltberatung@LRA-starnberg.de
DE-Mail: info@lk-starnberg.de-mail.de
Internet: https://www.lk-starnberg.de/SF5_1

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:


Mo., Di., Do. 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Mi. 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Fr. 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Der BürgerService öffnet abweichend von den o.g. Öffnungszeiten morgens bereits ab 7.00 Uhr.

Zugang ins Landratsamt nur mit Terminbestätigung!
Bitte bringen Sie die ausgedruckte oder digitale Terminbestätigung mit.
Zu allen persönlichen Terminen empfehlen wir eine Maske zu tragen und ausreichend Abstand zu halten.

Kontaktdaten
 unserer Fachbereiche und Ansprechpartner

Elektronische Kontaktaufnahme:

Kontaktformular


Öffnungszeiten weiterer Fachbereiche und eingeschränkte Öffnungszeiten